Buttercreme

Was lange wärt, wird endlich gut 😉 habe mich ja in letzter Zeit recht rar gemacht, bin einfach zu nix gekommen, aber hier nun das versprochene Rezept der Buttercreme. Diese ist aus einem alten Backbuch meiner Mutter und ist mir gleich auf Anhieb gelungen.

Für das Rezept muss man selber einen Pudding kochen und damit meine ich nicht Milch kochen, Tüte auf und rein damit… Aber das ist garnicht so schwer wie es klingt 😉

Mit fertigem Puddingpulver ist es genau das gleiche, also beides möglich. 🙂

Das ganze reicht für eine „normal“ große Torte, ich hatte nur eine kleine und habe noch die Hälfte übrig, diese liegt jetzt tiefgefroren in meinem Gefrierfach, ob´s was wird?! Schaun wir mal 😉 ich werde berichten!

Den Pudding am besten schon am Vortag kochen, denn der muss zum weiterverarbeiten kalt sein.

Das brauchst du: 

Für den Vanillepudding

  • 500 ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote
  • 120 gr. Zucker
  • 40 gr. Speisestärke
  • 4 Eigelb

Für die Buttercreme

  • den Vanillepudding 😉
  • 250 gr. Butter

So machst du es:

  1. Von der Milch 4 Eßlöffel abnehmen und in eine Schüssel oder besser noch in ein Schüttelbecher geben.
  2. Nun die 4 Eigelb und die Stärke dazugeben und alles gut verrühren bzw schütteln 😉
  3. Den Rest der Milch mit dem Vanillemark und 100 gr. des Zuckers zum kochen bringen.
  4. Das Eigelbgemisch nun in die kochende Milch geben und nochmals aufkochen lassen.
  5. Jetzt die Vanillecreme mit dem restlichen Zucker bestreuen, so bildet sich keine Haut.
  6. Am nächsten Tag die kalte Creme durch ein Sieb streichen und mit einem Schneebesen glattrühren.
  7. Als nächstes die Zimmerwarme Butter so lange schlagen bis sie weißcremig wird (am einfachsten in einer Küchenmaschine)
  8. Zum Schluß die Creme löffelweise unter die Butter geben und alles gut verrühren.
  9. Jetzt das ganze auf dem Kuchen verteilen und glattstreichen oder mit einer Spritztüte auf Cupcakes spritzen. Fertig 🙂

Wie ihr seht garnicht sooo schwer und ich fand auch das diese Buttercreme nicht so extrem nach Butter geschmeckt hat, des finde ich nämlich nicht so dolle.

Falls euch die Buttercreme „krisselig“ wird, sich also die Butter vom Pudding trennt, nicht weg werfen! Man kann es mit einem ganz einfachen Trick wieder richten! Tipp von meiner Oma: Palmin Soft etwa 1-2 von den kleinen Blöcken schmelzen und wenn es richtig heiß ist zügig in die Buttercreme rühren, schon wird alles wieder geschmeidig und verbindet sich wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s