Herzhaftes Cupcakes/Muffins

Bei uns gab es heute Mittag Herzhaftes Cupcakes/Muffins in 3 verschiedenen „Geschmacksrichtngen“

Kaum zu glauben aber wahr, ich bin nicht so der „Süß-Esser“ mal ein Stück Kuchen oder ein Cupcake, das reicht dann aber auch schon. 😉 Ich backe nur so unwahrscheinlich gern und freu mich wenn ich mit meinen Sachen anderen eine Freude bereiten kann und dieser jemand war heut Mittag mein Freund, der steht nämlich so garnicht auf Cupcakes. Jetzt habe ich ihm das etwas näher bringen können, auf die herzhafte Art 😛

Ich habe einmal ein Cupcake Elsässer Art gezaubert. Mit Schinken, Käse und Lauchzwiebeln darin und oben drauf ein Topping aus einer Schmand Creme.
Dann gabs (und das war mein Favorit) Gorgonzola Cupcakes mit Blattspinat. Ich liebe das!
Und zu guter letzt ein Cupcake mit Röstzwiebeln, Tomaten und Käse und nun kommt der Clou… außen als Förmchen Drumherum war eine dünne Salamischeibe 😉

War verdammt lecker und so schnell verputzt (weil warm aus´m Ofen schmecken sie doch am besten..) das ich nicht wirklich eine Chance hatte ein Foto zu machen. Hab jetzt quasi den „Resteteller“ fotografiert 😉
Und dann ist mir noch ein kleines Missgeschick passiert…. Da hab ich doch tatsächlich bei der ersten Fure das Backpulver vergessen.. egal lecker war´s trotzdem 😛

So nun genug geschwafelt, ihr wollt sicherlich das Rezept 😉

 

Das brauchst du:

Grundrezept für den Teig (ca.12 Stück)

  • 250 gr Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 2 Tl Salz
  • 1 Ei
  • 50 ml. Olivenöl
  • 200 ml. Buttermilch
  • Pfeffer
  • evtl nach Belieben noch Paprika, Kräuter, Knobauch etc.

 

Für die Cupcakes „Elsässer Art“

  • Grundrezept siehe oben
  • 2 Lauchzwiebeln (in kleine Ringe geschnitten)
  • 4 Scheiben gekochter Schinken (fein gewürfelt)
  • eine Handvoll geriebenen Käse
  • 1 Becher Schmand
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • evtl. Petersilie/Schnittlauch

 

 

Für die Gorgonzola Muffins

  • Grundrezept siehe oben
  • 2 Scheiben gekochter Schinken (fein gewürfelt)
  • 80 gr. Blattspinat (TK) (aufgetaut)
  • 200 gr. Gorgonzola (die Hälfte klein gewürfelt)

 

 

Für die Salami Küchlein

  • Grundrezept siehe oben
  • 12 Scheiben dünn geschnittene runde Salamischeiben
  • eine Handvoll geriebener Käse
  • 2 Eßl. geröstete Zwiebeln
  • 2 Eßl. getrocknete Tomaten

 

 

So machst du es:

 

  1. Als erste den Backofen auf 180° vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  2. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver und dem salz mischen.
  3. Ei, Buttermilch und Öl verquirlen und zu dem Mehl dazu geben, das ganze nun gut verrühren.
  4. Nun kommen die verschiedenen Zutaten dazu. Das ganze gut unterrühren und mit Gewürzen noch nach belieben abschmecken.
  5. Das ganze kommt jetzt zu 3/4 in die Papierförmchen und für ca. 15 Minuten in den Ofen.
  6. Wenn ihr die Salamitörtchen macht, müsst ihr in die Papierförmchen die Salamischeiben reinlegen, so das sich die Scheibe dem Förmchen anpasst.DSC_0313[1]
  7. Wenn ihr die Gorgonzola Muffins macht, schneidet den restlichen Gorgonzola in 12 gleichgroße Stücke, diese setzt ihr dann 5 Minuten vor Backzeit Ende auf den Muffin (das schmilzt dann und schmeckt wunderbar!)
  8. Jetzt aus dem Ofen und abkühlen lassen, dann genießen.
  9. Für die Elsässer Törtchen den Schmand mit den Gewürzen und Petersilie und Schnittlauch abschmecken und dann mit einem Spritzbeutel auf die kalten Cupcakes spritzen. Evtl noch eine bißl Petersilie zur Deko oben drauf fertig.

DSC_0312[1]

 

 

Ich hoffe die Anleitung ist nicht zu kompliziert geschrieben, wenn nicht liste ich die Rezepte einzeln auf 😉

 

Dann lasst es euch mal schmecken!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s