Hochzeits Cake Pops

So meine Lieben,
heute schreibe ich endlich mal meinen „Bericht“ zu den Hochzeits Cake Pops die ich gemacht habe 😉

Die Freundin einer Freundin (klingt iwie witzig 😉 ) hatte mich gefragt ob ich für Ihre Hochzeit Cake Pops machen würde, das hat mich sehr gefreut, quasi meine erste richtige Bestellung.

Da alles in Pink, rosa und weiß gehalten wurde, war klar es müssen auch Pink-Weiße Cake Pops werden. Am Vortag habe ich dann mal so ca. 80 Zuckerblumen gemacht und beglitzert 😉

Zuckerblumen

Als erstes habe ich mit meinem Cake Pop Maker 70-80 Pops gebacken und abkühlen lassen, den Teig hatte ich vorher auch richtig schön pink eingefärbt (Herr A. meinte der Teig sehe aus wie Fleischbrät 😀 )

DSC_0347

 

Nachdem die Pops dann alle kalt waren, habe ich die Stiele in Schoko getaucht und habe diese dann wieder fest werden lassen.

DSC_0349

Dann ging´s an das schmelzen der Candy Melts von Wilton, zuerst dachte ich Wilton und ich werden niemals Freunde… Das Zeug wollte irgendwie nicht wirklich flüssig werden, da bin ich dann auf die Tipps von Niner Bakes gestoßen, sie schrieb das man einfach ein Schuß Pflanzenöl dazu geben soll bis es die gewünschte Konsistenz hat und siehe da: Wilton und ich waren nun doch Freunde 😛

Nach dem eintauchen in die Candy Melts, Glitzer drüber und Zuckerblume drauf, ich fand sie total süß!

DSC_0355

Das ganze dann wieder ab in den Kühlschrank und als alles fest war, schön einzeln eintüten, Schleifchen drum und fertig! Herr A. hat mir dabei geholfen und durfte zur Belohnung auch eins Essen 😉

DSC_0357Bestellt waren 60 Stück, aus den Restlichen Cake Pops habe ich dann einfach Kuchenpralinen gemacht.

DSC_0361So nun konnte alles auf die Reise gehen 😉

DSC_0362Und nun zum Schluß noch ein Foto vom Inneren der Cake Pops, sie sind übrigens sehr gut angekommen auf der Hochzeit und haben allen geschmeckt!

DSC_0358

 

 

 

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Hochzeits Cake Pops

    • hhmm ich fand es ziemlich zäh, beim ersten Versuch den Pop einzutauchen, hat`s den vom Stick gezogen. Also ich musste schon einiges an Öl dazu tun um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Mit Roten Melts soll es noch schlimmer sein. Aber ich persönlich finde den Geschmack der Melts besser als den von Schokolade, ich liebe diese „Vanillige“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s